Wer sind wir?

Wir sind die Jugendabteilung (JA) des ältesten Segelvereins Nordbayerns - gegründet 1960 in Nürnberg, seit 1970 in Ochsenfurt. Nach Willen der Gründerväter ist die JA eine der tragenden Säulen der Seglerjungenschaft Nürnberg (SJN). Anfangs konnten nur aktive und ehemalige Schüler, Lehrer und Erziehern der Adolf-Reichwein-Schule in Nürnberg Mitglied werden. Heute können Alle, die am Wassersport und am Leben am Wasser Freude haben, Mitglied werden.

Wir reden mit. Nach Ablauf der zweijährigen Zeit als Gastmitglied, hat jede/r Jugendliche ab 7 Jahre Stimmrecht in der Mitgliedervollversammlung. Darüber hinaus wählen die Mitglieder der JA jährlich ihren Jugendwart. Er gehört automatisch zur Vorstandschaft der SJN.

Was machen wir?

Die Jugendabteilung hat sich zum Ziel gesetzt, interessierte junge Menschen für den Wassersport zu begeistern.
Da wir ein Segelverein sind, führen wir die jungen Vereinsmitgieder*innen sukzessive an den Segelsport heran. 
Wir lernen zunächst spielerisch den Umgang mit den Naturgewalten Wasser und Wind, diese zu verstehen und für den Wassersport zu nutzen.
Beginnen tun wir mit den kleinen Booten, den Optis. Wir lernen das Takeln, die Knoten, Vorfahrtsregeln, Manöver und das umsichtige Umgehen mit dem Element Wasser.
Kenterübungen und Rettungsübungen gehören selbstverständlich mit zum Programm.
Wir lernen den Wind einzuschätzen und für uns nutzbar zu machen, und bewegen uns CO2- und feinstaubfrei fort.
Wenn die Kids größer werden, haben wir Jollen im Bestand, mit denen das Gelernte in der Opti-Klasse, gemeinsam vertieft werden kann.

Segeln auf dem Main ...

... geht das überhaupt? - Und wie! Der Main ist zwar nicht so breit wie der Bodensee, aber viel länger und hat Strömung.

Flusssegeln  - das heißt Segelmanöver auf engen Raum, Einschätzen der Strömung, des Windes, Umgang mit der Berufsschifffahrt und Sportbooten.
Alles ist nicht ganz einfach, aber wenn man´s mal kann, kann man in jedem Revier segeln.

Wie oft trefft Ihr Euch?

Die Trainings sind vier- bis fünfmal im Jahr, von Mai bis September, vornehmlich Samstags, von 09:30 bis 16:00 Uhr.
Hinzu kommen zwei Regatten der Seglerjungen, das vereinsinterne Ansegeln und Absegeln (letzteres genannt "Blutwurstregatta").
Und zweimal im Jahr, im Frühjahr und Herbst, zum Auf- und Abbauen der Boote und Einrichtungen.

Was macht Ihr sonst noch?

Wasserport soll Spaß machen.
Deshalb machen wir nicht nur Training, sondern auch Spiele
Wasserball mit den Optis, Schleppsurfen hinterm Motorboot, Schwimmen, Stand-Up-Paddeling, und vieles mehr.
Zelten im Hafen, auch mal einen Ausfug zum Eisessen, Minigolfspielen etc.

...und außerhalb der Trainingszeiten?

Die Älteren können ihre zugeteilte Jolle jederzeit benutzen und segeln. Welche Regeln zu beachten sind erfahrt Ihr vom Jugendwart oder anderen Mitglieder der JA.

Seit einigen Jahren kooperieren wir mit einer Bootsfahrschule. Sportbootführerscheine können ab 16 Jahren (Prüfungsdatum) erworben werden.
Die Ausbildung findet gewöhnlich auf dem Vereinsgelände statt.
Mitglieder unserer Jugendabteilung erhalten einen Zuschuss..

Mindestens einmal pro Jahr machen wir eine Wanderfahrt. Gerne können daran die Jugendlichen teilnehmen.